top of page

Altlandsberg baut neue LED-Flutlicht-Anlage: “Eine Zeitenwende für uns”

Es ist ein elementarer Schritt in eine bessere Vereins-Zukunft: Der MTV 1860 Altlandsberg hat jüngsteine neue, 12 Fluter starke LED-Flutlichtanlage gebaut. Go2zero hat den Club beim Bauantrag beraten und unterstützt. “Für uns ist das Projekt - das merken wir bereits wenige Wochen nach der Einweihung der Anlage - eine Zeitenwende”, sagte MTV-Schatzmeister Holger Plessow. Der Bau wurde von unserer Partnerfirma, der POHL-Gruppe, umgesetzt. Verwendet wurden dabei hocheffiziente LED-Fluter von AAA Lux.



Bisher verfügte der Club nur über eine spärliche Beleuchtung auf einem seiner beiden Plätze. Zusammen mit den knapp bemessenen Hallenkapazitäten sorgte dies beim MTV im Winterhalbjahr stets für Engpässe. “Nun haben wir ganz andere Möglichkeiten, Trainingszeiten anzubieten. Unser Kinder- und Jugendbereich explodiert geradezu”, führt Plessow weiter aus: “Die Lichtqualität und die Ausleuchtung sind wirklich sehr gut. Für uns ist das genau der Fortschritt, den wir uns erhofft haben.”


Für den Club war es dabei von zentraler Bedeutung, dass das Bauprojekt durch Fördergelder bezuschusst werden konnte. Insbesondere über das sogenannte LEADER-Programm, ein EU-Projekt zur Förderung ländlicher Regionen, konnte der MTV Zuschüsse von in Summe etwa 75 Prozent der Investition erhalten.


Die Baumaßnahmen wurden dabei von der POHL-Gruppe ausgeführt, die den MTV beim Projekt umfassend betreute und beispielsweise auch beim Bauantrag unterstützte. Club-Vertreter Plessow zeigt sich mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden: “Das war wirklich rundum positiv. Der Bautrupp war sehr kompetent, auch im Nachgang war die Betreuung bei kleineren Anliegen sehr zügig.” Um seiner Zufriedenheit Ausdruck zu verleihen, lud der MTV das POHL-Team entsprechend zum Abschied zu einem netten Grillabend ein.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

EnBW verändert Ladetarif-Konzept

Günstigerer Tarif an eigenen Ladesäulen, weniger Planbarkeit an externer Ladeinfrastruktur: EnBW, mit über 6400 Ladeeinrichtungen hierzulande deutlich größter Anbieter, verändert zum 5. Juni sein Tari

Comentarios


bottom of page