top of page

Bundesregierung beschließt neue Förderung für betriebliche E-Autos

Als ein Teil ihrer neuen "Wachstumsinitiative" will die Bundesregierung den Absatz von Elektroautos durch neue Förderungen für Unternehmen steigern.


Die Regierung hatte die Förderung für die Anschaffung von Elektroautos zuletzt zum Jahreswechsel 2024/25 eingestellt, wodurch die Zahl der Neuzulassungen deutlich zurückgegangen war. Nun erhofft sich Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck durch die neue Förderung einen “Nachfrage-Push”.


Konkret gibt es rückwirkend zum 1. Juli eine Sonderabschreibung für neu zugelassene vollelektrische und vergleichbare Nullemissionsfahrzeuge. Diese gilt bis Ende 2028 und soll laut Habeck die Anschaffung „deutlich attraktiver“ machen. Details gibt es bisher nicht.


Zudem gilt künftig auch für deutlich teurere Elektroautos die Dienstwagenregelung. So wird die Obergrenze des Brutto-Listenpreis von 70.000 auf 95.000 Euro angehoben.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

THG-Quote: Politik verabschiedet Maßnahmen

Die Bundesregierung hat eine erste Maßnahme getroffen, um den Handel mit der Treibhausgasminderungsquote (kurz THG-Quote) künftig fairer zu gestalten. Laut einer vergangene Woche verabschiedeten Veror

Deutschland: Zahl der Ladesäulen um 40 Prozent gestiegen

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland geht zügig voran - insbesondere im Bereich der Schnelllader. Das geht aus neuen Zahlen der Bundesnetzagentur vor. Demnach gab es zum 1. November 2023 hi

Comments


bottom of page