top of page

Deutsche Eishockey Liga führt Nachhaltigkeitskriterien ein

Aktualisiert: 14. Nov. 2023

Die Deutsche Eishockey Liga (PENNY DEL) nimmt zur Saison 2024/25 erstmals Nachhaltigkeitskriterien in ihre Lizenzprüfung auf. Alle Clubs der Liga haben dies einstimmig auf einer Gesellschafterversammlung beschlossen.


So ist festgehalten, dass jeder Club ein Nachhaltigkeitsbekenntnis in seinem Gesellschaftsvertrag nachzuweisen hat. Neben einem nach Vorgaben der Ligagesellschaft qualifizierten Nachhaltigkeitsbeauftragten, haben sich alle Clubs verpflichtet, den eigenen CO2-Fußabdruck zu messen und danach alle zwei Jahre zu aktualisieren. Zudem ist jeder Club verpflichtet, einen Reduktionspfad zu erarbeiten, der sich am Ziel des Ligabüros orientiert, dessen eigene Bilanz bis zum Jahr 2030 um 50 Prozent zu reduzieren und bis 2040 eine vollständige Klimaneutralität anzustreben. Etwaige Abweichungen von diesem Ziel müssen begründet werden.


„Das Geschäftsmodell jedes einzelnen Clubs funktioniert nicht mehr wie früher. Umso wichtiger ist es, dass wir weiter sehr ambitioniert an diesen Themen arbeiten. Dies geschieht in sehr enger Abstimmung untereinander, denn wir möchten wirklich alle Beteiligten auf diesem Weg mitnehmen. Die Geschlossenheit unter den Gesellschaftern freut mich daher ebenfalls extrem“, sagt Matthias Binder, Geschäftsführer der Adler Mannheim sowie Vorsitzender der Kommission Nachhaltigkeit.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Umweltbundesamt bestätigt Nachhaltigkeit von E-Mobilität

Wie klimafreundlich ist die Elektromobilität wirklich? Um diese Frage tiefgründig zu beantworten, hat das Umweltbundesamtes (UBA) eine Studie in Auftrag gegeben und dabei sowohl den Betrieb wie auch d

bottom of page